Der Batteriestammtisch

24. Januar 2013

Die Fraunhofer-Allianz Batterien, der Lehrstuhl für Elektrische Energiespeichertechnik der TU München und Iceventure sagen Danke an alle Teilnehmer des 11. Batteriestammtisch München.

Die Nachberichterstattung und die Präsentationen werden in Kürze bereit gestellt.

 

Innovation Startups in Muenchen 11.Batteriestammtisch

Das Thema war:

„Innovation/Start-ups im Bereich Batterien – ein Ökosystem in Deutschland?“

Zum einen möchten wir Ihnen junge Talente und innovative Lösungen "Made in Munich" vorstellen. Zum zweiten möchten wir beleuchten, wie die elektrochemische Energiespeicherindustrie in Deutschland Innovation und Marktzugänge neben den bekannten F&E Anstrengungen "produziert". Bieten sich hier auch neue Perspektiven für einen Industriestandort neben den bekannten Themen und Problemen zwischen Energiewende, Grid Storage und Emobilität?

Sie erwartete eine Reihe von Impulsreferaten. Diese beleuchteten das Thema aus verschiedener Perspektiven. Die des Ökosystems, die der Start-ups, des Investors und des industriellen Partners.

Dazu kam für diesen Termin eine Ausstellung von jungen Batteriefirmen, um sich stärker zu vernetzen.

Die Sprecher und die Themen des Abends waren:

Dr.-Ing. Thomas Aicher, KIC InnoEnergy Germany GmbH
Thema: „Driving European Innovations for the Future Energy System“
Download zum Vortrag

Martin Hammer, INVENOX GmbH
Thema: "Innovationskraft bayerischer Startups am Beispiel Invenox – Von der Idee bis zur Li-Ion-Energiespeicherproduktion"

Ulrich Bürger, Smart Power GmbH & Co. KG
Thema: "Problemstellung bei der Projektierung von mittleren und großen Speichern“
Download zum Vortrag
Kurzinterview

Daniel Quinger, LION Smart GmbH
Thema: "We electrify the future!"

Tobias Morawietz, Lilium GmbH
Thema: "Der Lilium Jet - E-Mobilität lernt fliegen"

Arnbjörn Eggerz, Iceventure
Thema: „Batterien – Chancen eines industriellen Ökosystems in Deutschland?“

Der Eintritt wurde diesmal auf Grund der Ausstellung um 2€ erhöht.

AGENDA für den 21.07.2016:

18:00 -  Beginn der Ausstellung
19:00 - 19:05 Begrüßung
19:05 - 20:10 Impulsvorträge I Fragen I ev. Diskussion

Danach war wieder viel Zeit für persönliche Gespräche und Netzwerken. (Ende offen)

(Änderungen vorbehalten)

Ort:

Weyprechthof
Max-Liebermann-Str. 6
D-80937 München
Leicht per U-Bahn und Auto zu erreichen.
Anfahrt

 

Startups für den 11. Batteriestammtisch gesucht. Bewerbungen über das Formular oder bei

Arnbjörn Eggerz
Iceventure/Iceseminars
Mitinitiator des Batteriestammtischs
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 172 7619603

Kontakt für Rückfragen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Batterie Allianz FraunhoferTUMLogo oZ Vollfl blau RGB

 logo

 

Ausstellende Firmen:

Logo ecar rentecar-rent ist Ihr Partner für die nachhaltige Mobilität von morgen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unsere gesamte Flotte auf 100% elektrisch betriebene Fahrzeuge auszurichten und verbinden so zwei Dinge: Die Effizienz, ein Fahrzeug zu mieten statt zu kaufen und den Klima- und Umweltschutz, in dem es mit Strom aus erneuerbaren Energien, wie Photovoltaik und Wasserkraft, anstatt mit fossilen Brennstoffen betrieben wird.

enfas logo groß

Die enfas GmbH mit Sitz in Dollnstein und einer Niederlassung in München ist ein innovatives Unternehmen, das sich die Bereiche Energiespeichersysteme und Elektromobilität zum Schwerpunkt gesetzt hat. Sie betreibt ihre eigene Forschung und Produktentwicklung und bietet Ingenieurdienstleistungen in den genannten Bereichen an.

INVENOX Logo 2 copyDie INVENOX GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Lithium-Ionen-Energiespeichersysteme für mobile und stationäre Anwendungen. Das Portfolio erstreckt sich über einzelne Batteriemodule in kundenindividueller Größe, elektrischer Verschaltung und Charakteristik bis zu kompletten Energiespeichersystemen mit Hochvoltverteilerkasten und Batteriemanagementsystem.

Li plus AI RGB

Das aus der TU München hervorgegangene Startup Li.plus entwickelt ein neuartiges Batteriediagnoseverfahren. Die innovative Technologie ermöglicht die schnelle, präzise und einfache Charakterisierung auch großer Batteriesysteme und bietet sich daher u.a. für den Einsatz im End-of-Line-Testing sowie bei der Bewertung gebrauchter Speicher an.

Lion SmartLION Smart ist ein innovativer Entwicklungsdienstleister für Original Equipment Manufacturer (OEM) und Zulieferbetriebe der Automobilindustrie sowie andere Industriezweige. Das Unternehmen betreibt Prüfstände und Prüflabors für elektrische Speicher zusammen mit der TÜV SÜD AG (TÜV SÜD Battery Testing GmbH). Als qualitativ hochwertiger Ingenieursdienstleister bietet LION Smart auch Beratung in der Lithium-Ionen Speichertechnologie an und unterhält ein eigenes Forschungsprogramm in diesem Bereich.

RZ MSO SmartPower Logo RGB 1500px

Die Smart Power GmbH & Co. KG ist spezialisiert auf die Planung und Umsetzung von Großspeichersystemen für Industrie und Netzbetreiber, effizienzsteigernde Energiemanagementsysteme und Energieberatung. Sie legt ihren Fokus auf eine ressourcenschonende Verwendung elektrischer Energie im Sinne der Energiewende. Forschungskooperationen, Produkttests der eingesetzten Hardware sowie firmeneigene Softwareentwicklungen gewährleisten die hohe Qualität bisheriger und zukünftiger Projekte.

thi IAW logo wb RGB

Das Institut für Akademische Weiterbildung der Technischen Hochschule Ingolstadt bietet seit 2008 berufsbegleitende Studiengänge und Programme an. Der Stand bietet die Möglichkeit, sich über die Angebote in den Bereichen Automotive, Technik, Wirtschaft, IT und Gesundheitsmanagement zu informieren.

 

 

Die Vortragenden:

Dr. Ing. Thomas Aicher, KIC InnoEnergy Germany GmbH, Karlsuhe
Herr Thomas Aicher erhielt von der Universität Karlsruhe (TH) sein Diplom im Chemie- Ingenieurswesen und war dort als wissenschaftlicher Angestellter tätig und absolvierte dort seine Promotion. Vom Sept. 1991 – April 1992 studierte er am Massachusetts Institute of Technology (MIT), Cambridge, MA in den USA.
Von April 1997 – Juli 2001 arbeitete er als Process Engineer bei Flour, Inc., Aliso Viejo, CA, in den USA, ab Januar 2002 – Februar 2015 beim Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg als Gruppenleiter Wasserstofferzeugung und –speicherung.
Ab April 2013 bis heute ist er für die Firma InnoEnnergy Germany GmH, Karlsruhe tätig und sein verantwortlicher Bereich umfasst „Business Development Manager für Themenfeld „Energy from Chemical Fuels“

Martin Hammer, INVENOX GmbH, München
Herr Martin Hammer absolvierte von 2005-2011 ein Studium im Bereich Maschinenwesen an der technischen Hochschule Karlsruhe (TH)/ KIT. Von 2011 – 2015 erfolgte die Promotion an der TU München mit dem Thema: "Maßnahmen zur Erhöhung der passiven Sicherheit von Li-Ion-Energiespeichersystemen mit 18650 Zellen". Im gleichen Zeitraum war er für die Teilprojektleitung (TUM) des Konsortialprojekts Viso.M verantwortlich und übernahm die Leitung der Arbeitsgruppe "Funktionale Sicherheit".
Ab dem Jahr 2012 war er im Bereich der Konzeptionierung und Entwicklung der CONCHIFERA-Batteriespeichertechnologie tätig.
Seit dem Jahr 2014 ist er Geschäftsführer der INVENOX GmbH und kümmert sich um die strategische Ausrichtung und um das Personalwesen.

Ulrich Bürger, Smart Power GmbH & Co. KG, Garching bei München
Von 2008 bis 2012 absolviert Herr Ulrich Bürger eine Ausbildung im Bereich „Elektro- und Informationstechnik“ in Rosenheim und 2012 bis 2014 „Electrical engineering and information technology“, ebenfalls in Rosenheim.
Von 2011 bis 2014 war Herr Ulrich Bürger für den Aufbau der Abteilung „Speicher und Inselnetze“ bei der Firma MaxSolar GmbH verantwortlich.
2014 gründete er die Firma Smart Power GmbH & Co. KG, die sich auf Speichertechnologien und Energiemanagement spezialisiert hat.

Daniel Quinger, LION Smart GmbH
Herr Dipl.-Ing. Daniel Quinger durchlief nach dem Studium „Mechanical Enginieering & Management“ an der Technischen Universität München verschiedene Stationen bei der BMW Group, München und bei BMW in Palo Alto, in den USA. Im Jahr 2010 gründete er die Firma LION Smart GmbH und ist dort CEO und Member oft Board bei der LION E-Mobility AG

Tobias Morawietz, Lilium GmbH
Herr Tobias Morawietz studierte an der TU München Mechatronik und Informationstechnik mit Spezialisierung auf Regelungstechnik und Embedded Systems. Während des Studiums war er Mitgründer eines Start-Ups im Bereich Batterie Management Systeme. Heute leitet er die Entwicklung des Bordnetzes und der mechatronischen Komponenten für den Lilium Jet und ist verantwortlich für die Gesamtsystem-Architektur.